Mit dem Fahrrad von Düsseldorf nach Neuseeland

Carmen Fett (29) startet schon bald die Fahrradtour ihres Lebens. Ende März gehts los. Von Düsseldorf geht es mit dem Fahrrad rund um die Welt bis nach Neuseeland. Die Route verläuft quer durch Europa, die Türkei, den Iran, Pakistan, China, Nepal und Indien bis nach Australien. Rund 45. 000 Kilomater will Carmen bei ihrer Fahrradtour zurücklegen.

Wie es dazu kam? Das könnt ihr in unserem Artikel lesen liebe Abenteurer! Seid gespannt!

Die Route steht fest. Naja, so in etwa. Carmens Fahrradreise ist zwar gut geplant, ist aber an keine genaue Strecke gebunden. Die Radtour wird weitestgehend dem Zufall überlassen, den Begegnungen, die Carmen währenddessen macht, dem Glück oder dem Unglück, das sie haben wird. Sie vertraut vor allen Dingen ihrem Instinkt. Auf den kann sie sich verlassen, der wird sie begleiten und immer bei ihr sein. Viele Wege führen nach Rom. Carmens führt  nach Australien. Da ist sie sich sicher.

Hinter Carmens Fahrradtour steckt außerdem noch eine bemerkenswerte Idee! Im Rahmen ihres Reiseprojekts möchte sie für den Verein KRASS e.V.  Spenden sammeln.

Mit ihrer Power, ihrer Willenskraft und ihrem Durchhaltevermögen will Carmen Kinder und Jugendliche ihr ihrer Entwicklung und Entfaltung unterstützen.

„Wenn wir die Welt positiv verändern möchten, müssen wir bei den Kindern anfangen.“

KRASS e.V. ist ein gemeinnütziger Verein  der das Ziel verfolgt Kindern aus allen Gesellschaftsschichten die Möglichkeit zu bieten Kultur zu erleben, Bildung zu erhalten und Aufmerksamkeit zu bekommen, um Talente und Fähigkeiten zu entdecken und auszubauen.

Kindern, die von Armut betroffen sein, bleiben viel zu häufig wichtige Bildungsmöglichkeiten und Chancen zum Aufbau essentieller, sozialer Kontakte verwehrt. Durch Projektarbeiten an privaten und öffentlichen Bildungseinrichtungen, Kinderkliniken und Jugendfreizeiteinrichtungen werden den Kindern Räume geboten, sich in Punkto Kunst, Musik, Tanz und/oder Theater frei zu entfalten.

Fahrradroute

Auf ihrer Fahrradtour wird Carmen rote Ballons dabei haben, die sie an die Menschen, denen sie begegnet verteilen will. Die dabei entstandenen Fotos sollen ein Symbol für Hoffnung, Gleichheit und Liebe sein, das Carmen setzen möchte.

Carmen freut sich auf ihre Reise mit dem Fahrrad, darauf einen Schritt aus ihrer Komfortzone zu machen, die Welt zu sehen, verschiedene Kulturen zu erleben, Sitten, Bräuche und Traditionen aus anderen Ländern kennen zu lernen. Sie freut sich darauf Menschen zu treffen deren Sprache sie nicht spricht, sie ist gespannt Neues zu lernen, sich mit Händen und Füßen zu verständigen und sie freut sich auf die Geschichten der Menschen, die sie erzählt bekommt, während sie mit dem Fahrrad durch die Welt radelt.

PRO TIPP:

Während einer langen Fahrradreise hast du wenig Stauraum. Unsere Packtaschen holen aus wenig Stauraum das meiste heraus. Durch die Kompression wird das Gepäck so klein wie möglich zusammengepresst und das Verstauen von Kleidung, Nahrung etc. wird um einiges erleichtert.

    Wie viele Monate oder Jahre Carmen unterwegs sein wird, weiß sie noch nicht. Das macht ihr auch nichts aus. Sie wird so lange Fahrrad fahren, bis sie in Neuseeland angekommen ist. Ihr Weg ist das Ziel.

    Nach Hause will Carmen mit dem Flugzeug fliegen. Vielleicht radelt sie aber auch noch weiter. Das ist noch ungewiss.

    Wir freuen uns auf Berichte von dir liebe Carmen, auf Fotos und Geschichten!!

    Carmen Fett ist Fotografin und Modedesignerin, ihr Herz schlägt fürs Theater. Dort ist sie Kostümbildnerin. Außerdem arbeitet sie mit großer Leidenschaft an Projekten. Sportlich war sie schon immer. Als ambitionierte Hobbytriathletin ist die junge Düsseldorferin mehr als fit. Im Radsport geht Carmen auf. Zu radeln bedeutet für sie Freiheit. Ihre Routen wurden immer länger und schon bald geht es los: mit der längsten Fahrradtour ihres Lebens.

    Carmen mit Fahrrad