Abenteuer Weltreise – auf der Flucht vor schlechtem Wetter

Alexandra (30) und Florian (28) sind ein Paar, welches es schon immer geliebt hat zu reisen. Seit jeher ist es ihr Ding sich mit fremden Kulturen auseinanderzusetzen und Neues zu erkunden. Nun haben sich dazu entschieden ihren größten Traum wahr werden zu lassen – sie gehen auf Weltreise. Die Idee kam Florian schon vor zwei Jahren, als er in Nepal auf dem Weg zum Mt. Everest basecamp war und daraufhin beschloss, dass er etwas in seinem Leben verändern will.

Viele von uns haben schon öfters mit dem Gedanken gespielt auf sich auf das Abenteuer Weltreise einzulassen, aber diesen Plan in die Tat umzusetzen erfordert Mut und Reisehunger.

Das Zuhause für unbestimmte Zeit zu verlassen und alle Sicherheiten aufzugeben, fällt schwer und doch hat sich das junge Paar dazu entschieden ein Oneway-Ticket zu buchen und den ersten Schritt in die große weite Welt zu wagen. Am 5. September haben die beiden Deutschland verlassen.

Doch was gilt es eigentlich zu bedenken, bevor man*frau ins Flugzeug steigt und um die Welt reist?

Nachdem Ängste und Bedenken beiseitegeschafft und besiegt wurden, mussten sich Alex und Flo zudem noch anderen, sehr bürokratischen, Herausforderungen stellen. Die Jobs und auch die Wohnung wurden gekündigt. Beim Arbeitsamt mussten sie sich beispielsweise als arbeitslos und abwesend melden, die Krankenversicherung musste aufgelöst und das Hab und Gut der beiden ausgemistet und verstaut werden. Rund ein Jahr hat es gedauert, bis alle Amtsgänge erledigt waren.

Von da an galt: es gibt kein Zurück mehr! Das Abenteuer Weltreise kann beginnen!

Teil des Abenteuers Weltreise: Schnorcheln

Die Route

Alex und Flo haben beschlossen so lange in den Osten zu reisen, bis sie über den Westen wieder zurückkommen. So können sie die nasskalte Jahreszeit in Deutschland umgehen und reisen gemeinsam mit dem schönen Wetter rund um den Planeten. Die ersten drei Länder ihrer Weltreise wurden fix geplant, alles Weitere wird spontan vor Ort entschieden.

Erster Stopp

Das erste Land und somit der erste Stopp wird die Türkei sein. Dort wollen sich die beiden langsam an die orientalische Mentalität herantasten, unter anderem die Landschaft Kappadokiens auf sich wirken lassen und die Weltmetropole Istanbul erleben.

Zweiter Stopp

Iran. Ein Land, das in den Medien immer wieder als Ursprung von Terror und islamischer Gewalt dargestellt wird. Alex und Flo wollen sich selbst ein Bild davon machen, obwohl die Bürger*innen dort seitens des Staates dazu aufgefordert werden, den Tourismus so gering wie möglich zu halten. Das Paar ist optimistisch und geht davon aus, dass der Iran ein sehr gastfreundliches Land mit tollen Menschen und unglaublichen Kulturgütern sein wird.

Dritter Stopp

Das dritte Land ihrer Route ist Indien. Nach einem Besuch am Taj Mahal und dem kleinen Zeh in Ganges werden sie spontan entscheiden, was es noch zu Bestaunen gibt im Land der Gegensätze.

Sobald das Abenteuer weitergeht, werden sich Alex und Flo eine Weile in Südostasien aufhalten und anschließend nach Mittel- und Südamerika reisen. Dort wo es ihnen gefällt, werden sie eine Zeit lang bleiben. Dort wo es ihnen nicht so zusagt, werden sie sich auf den Weg machen und ihrer Weltreise an einem anderen Ort fortsetzen.

PRO TIPP:

Bei einer Weltreise muss darauf geachtet werden, dass das Gepäck möglichst leicht zu verstauen ist. Deshalb empfehlen wir das Microfaserhandtuch Set HAMAL OEKO TEX®. Es ist ultraleicht, trocknet schnell und verbraucht wenig Platz im Rucksack

Für alle, die schon immer auf Weltreise gehen wollten, es aber gerade nicht können, haben Alex und Flo die Möglichkeit geschaffen sie virtuell zu begleiten und ihre Abenteuer zu verfolgen. Auf ihrem Youtubekanal und ihrem Blog teilen sie das Erlebte. Jeden Mittwoch und Samstag wird ein neues Video erscheinen, in dem sie von ihren neuesten Erkundungen berichten werden.

Hier die Links zu den Socialmedia-Plattformen:

Youtube: https://bit.ly/2tlcNll

Blog: www.aufunddavon-blog.de

Instagram: https://www.instagram.com/auf_unddavon_/